Home Veranstaltungen Details - Clownerie auf der Bühne des Lebens

Veranstaltungen

<<  Juni 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  3
  4  5  6  7  810
11141617
182021222324
2526272829 

Drucken

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Clownerie auf der Bühne des Lebens
Wann:
10.03.2017 - 12.03.2017 | 10.00 h - 13.00 h
Wo:
St. Virgil Salzburg Bildungs- und Konferenzzentrum - Salzburg
Kategorie:
ebw

Beschreibung

Clownerie auf der Bühne des Lebens

"Und Sarah lachte ..." ... Abraham auch

Veranstaltungsnr.: 17-0318
Beginn: 10.03.17, 10:00
Ende: 12.03.17, 13:00
ReferentInnen: Dr. Gisela Matthiae
Typ: Lehrgang März - Oktober 2017
Beitrag: 1850,00
Max. TeilnehmerInnen: 16

Ein Lehrgang für Menschen, die das clowneske Staunen und Stolpern für sich und ihre Arbeit entdecken wollen

Mit Humor sieht die Welt ganz anders aus. Da dürfen eigene Schwächen und Schwierigkeiten aufgedeckt werden, ohne sich gleich über alles lustig zu machen. Denn wer Sinn für Humor hat, nimmt sich und alles andere immer noch ernst, aber auch wieder nicht zu ernst. Das schafft eine wohltuende Distanz, aus der heraus immer wieder verblüffend neue Blickweisen und Handlungsmöglichkeiten entdeckt werden können.
Clownerie erzählt auf ihre Art von den Themen des Lebens, von der Anstrengung, auch mal etwas Besonderes zu sein, vom Scheitern daran, von der Suche nach Liebe und Erfüllung, von den Banalitäten des Alltags und den ganz großen Träumen.
Darin ist sie den biblischen Geschichten verblüffend ähnlich. Auch sie beschönigen nichts und ersehnen alles. Ihre Logik gleicht der des Clownspiels. Da sind die Letzten die Ersten, wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden, und vielleicht passt sogar ein Kamel durch ein Nadelöhr. Berge werden versetzt und Flügel tragen einen bis ans äußerste Meer. Dieser Stoff scheint für die Clownerie wie geschaffen, ja, ist selbst Clownerie - im Ernst.
In diesem Lehrgang wird sie aufgespürt, die clowneske Lebensfreude, die auch eine spirituelle ist, mit ihrem Wagemut und ihrer Leichtigkeit.

Methoden und Inhalte:
Die Entdeckung der eigenen clownesken Seiten und die Arbeit an eigenen Clownsfiguren bilden die eine Seite der Fortbildung. Wir arbeiten mit den Mitteln von Clowntheater und Theaterimprovisation: Wahrnehmung, Bewegung, Stimme, Kontakt, Ausdruck, Haltung und Handlung, (Geschlechter-)Rollen, Darstellungsformen. Am Ende wird ein gemeinsames Stück aufgeführt. Es besteht aus einzelnen Nummern, die ein erstes eigenes Repertoire für Aufführungen in einem kirchlichen Praxisfeld der eigenen Wahl darstellen.
Zum anderen kommt die Auseinandersetzung mit theologischen Fragen wie Humor in der Bibel, „Heilige Narren“, Gottesvorstellungen, Komik und Glauben, Gottesdienst dazu. Hier arbeiten wir mit Referaten, Diskussionen und ebenso übers Spiel.

Praxisfelder:
Der Lehrgang ist praxisorientiert, insofern alle, jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer, ihren jeweiligen ehren- und hauptamtlichen Hintergrund in die Arbeit einbringen. Einzelne Praxisfelder bilden besondere Schwerpunkte:
- (Gemeinde)Veranstaltungen für verschiedenste Zielgruppen
- Gottesdienste
- Seelsorge und Kommunikation

Zielgruppen:
Interessierte, die in Kirche, Pfarre und Gemeinde ehren- oder hauptamtlich tätig sind, und Interessierte an der Verbindung von Kirche und Clownerie.

Lehrgangsleitung:
Dr.in Gisela Matthiae, ev. Pfarrerin, Erwachsenenbildnerin und Clownin, Gelnhausen

Weitere ReferentInnen:
Ariella Pavoni, Dipl. Pädagogin, Musikerin, Rhythmustrainerin und Clownin, Herrenberg
Dr.in Andrea Pfandl-Waidgasser, kath. Religionspädagogin, Krankenhausseelsorgerin und Erwachsenenbildnerin, Graz

Themen und Termine:
Der Sprung hinein ins Clownspiel
"Hoppla, auch das bin ich!"
Emotion - Haltung - Ausdruck
10. bis 12. März 2017

Die lauten und die leisen Töne
"Das Leichte im Schweren heben"
Peinlichkeiten und die Lust am Scheitern
21. bis 23. April 2017

Sich Freispielen
"Sag 'Ja'!"
Regeln des Improvisationstheaters
11. bis 15. Juni 2017

Das Staunen wieder lernen
Komische Helden
Was macht die Clownin/der Clown in der Kirche?
23. bis 27. September 2017

Die „Logik“ des Clownspiels
Ungleichgewicht – Kontrapunkt – Überraschung
Musik und Rhythmus
Arbeit an den eigenen Stücken
22. bis 26. Oktober 2017

Beginn jeweils um 10.00 Uhr, Ende jeweils 13.00 Uhr.
An den Abenden wird gearbeitet.

Beitrag: € 1.850,- zahlbar in zwei Raten
Mit den TeilnehmerInnen wird ein Vertrag über den ganzen Lehrgang geschlossen.

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl (max. 16): schriftliche Anmeldung bis 30.1. 2017 erforderlich an Mag.a Maria Traunmüller, MA
Tel.: +43 (0)664 8584297
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


Detailprogramm erhältlich, auch als Download unter: www.virgil.at/clownerie

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Bildungs- und Konferenzzentrum St. Virgil

Veranstaltungsort

Venue:
St. Virgil Salzburg Bildungs- und Konferenzzentrum
Straße:
Ernst-Grein-Straße 14
PLZ:
5026
Stadt:
Salzburg